znl-titel
ZNL-Logo

 Home | Kontakt | Impressum

englisch

 Themenfelder

Betriebliches Lernen

Lernen im betrieblichen Kontext stellt unter verschiedenen Gesichtspunkten eine besondere Herausforderung in der modernen Arbeitswelt dar. Zum einen wird durch die sich schnell verändernden Märkte ein hohes Maß an Flexibilität und Innovationskraft von den Unternehmen und ihren Mitarbeitern gefordert, zum anderen zeigen sich zunehmend die Folgen des demografischen Wandels beispielsweise am Fachkräftemangel und an Belegschaften mit steigendem Durchschnittsalter. Diese Herausforderungen lassen sich dann am besten meistern, wenn die Lernbereitschaft und –fähigkeit der Mitarbeiter über die Lebensspanne hinweg aufrechterhalten und gefördert wird, worauf Betriebe und Mitarbeiter bisher kaum vorbereitet sind.
Die Neurowissenschaften zeigen außerdem, dass das Gehirn Älterer unter der Beachtung bestimmter Faktoren prinzipiell genauso lernfähig ist wie das Gehirn junger Menschen. Ein weiterer Punkt den die Forschung zeigen konnte, ist die Unterschiedlichkeit der Menschen innerhalb einer Altersgruppe, die vor allem von den individuellen Vorerfahrungen beeinflusst ist.
Die Projekte in diesem Forschungsschwerpunkt beschäftigen sich deshalb mit der Entwicklung von Konzepten und der Gestaltung von Rahmenbedingungen als Voraussetzung für lebenslanges Lernen in Betrieben sowie ihrer praktischen Umsetzung, Weiterentwicklung und Evaluation vor Ort.

Abgeschlossene Projekte

  • Verbundprojekt: Entwicklungsbegleitung (ENWIBE) – ereignisorientierte Entwicklungs-gespräche zur Steigerung von Lernbewusstheit und Lerngestaltungskompetenz bei Mitarbeitenden in Produktion und Handwerk (2009 - 2012)
    Längere Lebensarbeitszeiten, Fachkräftesicherung und Anpassung an Märkte mit hoher Innovationsrate erfordern in Produktion und Handwerk Flexibilität auf Seiten der Mitarbeitenden und der Unternehmen. Kann es gelingen, die unternehmerische Flexibilität durch Mitarbeiterflexibilität langfristig zu erhalten? ...
     
  • länger leben. länger arbeiten. länger lernen. - Neue Chancen für jüngere und ältere Beschäftigte (2007 - 2010)
    Infolge des demographischen Wandels werden die Belegschaften in deutschen Unternehmen immer älter: Ältere Mitarbeiter werden in Zukunft keine Ausnahme sondern die Regel sein. Aufgrund des technologischen Wandels wird von Arbeitnehmern zugleich ein ständiges Um- und Neulernen erwartet: Kompetenzen, die während einer Lehre und/oder eines Studiums erworben wurden, reichen alleine nicht mehr aus, um über Jahrzehnte hinweg beschäftigungsfähig zu bleiben ..
     
  • Begleitung von Lernprozessen in der Produktion der Daimler AG
    Veränderungsprozesse und die Erreichung von anspruchsvollen Qualitätszielen sind fester Bestandteil des Mitarbeiteralltags. Dabei genügen häufig gerade sehr kleine Handlungsänderungen, um wesentlich zur Erzielung dieser Qualitätsziele beizutragen ...
     
  • EU-Projekt No Barriers Education – Barrierefreies Lernen bei niedrigem Ausbildungshintergrund (2009 - 2010)
    Erklärtes Projektziel war die Verbesserung der Weiterbildungssituation und der damit verbundenen Lernerfahrungen von Menschen mit niedrigem Ausbildungsniveau  ..